GeldsegenBoris Becker verdient mit Knast-Aufenthalt Vermögen

Boris Becker verdient mit Knast-Aufenthalt Vermögen © ARD / Uwe Ernst (Foto aus der Sendung "Quizduell" / 22. April 2022)
Stadlpost Redaktion

Als Boris Becker am 29. April seine zweieinhalbjährige Haftstrafe antrat, brach für ihn eine Welt zusammen. Die Tennis-Legende ist das Kämpfen aber gewohnt und arbeitet bereits an einem Comeback, das sich im wahrsten Sinne des Wortes auszahlen dürfte.

Boris Becker: Seine Story lockt Filmemacher

Der tiefe Fall der großen Sportikone bietet natürlich reichlich Stoff für eine interessante Geschichte. Wie eine interne Quelle der Zeitschrift “Bunte“ verriet, will der TV-Sender Sky UK eine Dokumentation über Boris Becker drehen, dass den Gefängnisaufenthalt in den Vordergrund rückt. Für seine Mitwirkung winken dem Protagonisten 590.000 Euro. Doch damit nicht genug. Eine weitere Doku sowie ein lukrativer Buchdeal scheinen beschlossene Sache zu sein. Boris lässt sich seine Zeit hinter schwedischen Gardinen somit reichlich vergolden.

+++ Schon gelesen? Boris Becker: So ist sein Alltag im Horror-Knast +++ 

Boris Becker: Verlegung in ein besseres Gefängnis

Boris darf sich außer an den erwähnten und überaus lukrativen Angeboten auch an seiner neuen Unterbringung erfreuen. Nach knapp drei Wochen im Londoner Wandsworth-Gefängnis, das für seine miserablen Zustände bekannt ist, wurde der Olympiasieger von 1992 in das Huntercombe-Gefängnis, das rund 70 Kilometer von London entfernt liegt, verlegt. Dies verriet sein Anwalt der DPA. Die neue Haftanstalt verfüge über eine geringere Sicherheitsstufe und biete den Insassen einen Zugang zu Bildung und sportlicher Betätigung. Ein eindeutiges Upgrade für den immer noch viel beschäftigten Boris Becker.

+++ Roberto Blanco schreibt Brief an Boris Becker +++ 

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder

 
alt