Ein Mann, ein WortLucas Cordalis setzt Karriere fort – wegen Versprechen an Papa Costa

Lucas Cordalis setzt Karriere fort – wegen Versprechen an Papa Costa Lucas & Costa Cordalis © dpa/Jens Wolf & Instagram/Lucas Cordalis
Stadlpost Redaktion

Lucas Cordalis unterstützte seinen berühmten Vater Costa bis zu dessen Tod vor drei Jahren nach Leibeskräften. Gemeinsam standen die beiden Musiker unzählige Male auf der Bühne und verbrachten dort stets vergnügliche Stunden. Wahrscheinlich hat der Verstorbene seinem Sohn deshalb ein ganz besonderes Versprechen abgenommen, bevor er starb.

Costa Cordalis: „Ich wünsche mir, dass es weitergeht“

Im Podcast “Katze & Cordalis“ verriet Lucas seiner Frau Daniela und den Zuhörern, dass sein Vater ihm ein großes Versprechen in Bezug auf seine musikalische Laufbahn abnahm, bevor er starb: "Er hat mir immer gesagt 'Ich wünsche mir, dass es weitergeht'". Aus diesem Grund setzt der stolze Sohnemann seine Karriere fort und gibt bei seinen Auftritten selbstverständlich auch die großen Nummern von Costa Cordalis zum Besten. "Wenn ich jetzt auf der Bühne stehe und 'Anita' singe, dann ist das schwer, aber ich weiß, wofür ich es tue", gesteht Lucas. Der Gedanke an sein Versprechen lässt ihn die Emotionen abschütteln, die ihn auf der Bühne scheinbar häufiger überkommen.

Lucas Cordalis tritt in Papas Fußstapfen

Wie sehr er seinen Vater bis heute verehrt, bewies Lucas mit seiner Rolle in der RTL-Serie "Der König von Palma". Dort schlüpfte er in die Rolle von Costa Cordalis. Wer hätte diese Rolle wohl besser spielen können als der eigene Sohn? Beim Privatsender RTL wollte der Schlagersänger schon zu Beginn des Jahres in die Fußstapfen seines Vaters treten. Seine Teilnahme am "Dschungelcamp", das Papa Costa 2004 gewann, musste Lucas aufgrund eines positiven Corona-Tests absagen. Im nächsten Jahr will er das Abenteuer dann aber nachholen und seinem Vater weiter nacheifern.

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder

 
alt