Prinz Harry & Meghan: Balkon-Verbot

Prinz Harry & Meghan: Balkon-Verbot © Dutch Press Photo Cover Images

Balkonien könnte so schön sein. Wenn es sich vielleicht nicht gerade um den berühmten Balkon am Buckingham Palace in London handelt. Denn zum 70. Thronjubiläum der Queen könnte es dort bald zum Showdown kommen, wenn Prinz Harry und Meghan anreisen werden. 

Der Balkon: Kein Ort für Abtrünnige und Angeklagte

Da wird die Welt besonders genau hinsehen. Am Wochenende vom 5. bis 7. Juni steht ganz London Kopf, wenn Queen Elizabeth ihr 70. Thronjubiläum feiert, zusammen mit ihrer Familie. Doch halt, die begehrte Einladung auf den Balkon haben nicht alle royalen Familienmitglieder erhalten: Prinz Harry darf nicht zusammen mit Ehefrau Meghan und seinen beiden Kindern vom bekannten Balkon winken! Seitdem sie sich offiziell von ihren öffentlichen Verpflichtungen des britischen Königshauses verabschiedet haben und in die USA ausgewandert sind, gelten sie nach Ansicht der Queen nicht als „Working Royals“. Ein glanzvoller Auftritt ihrerseits bei der Militärparade „Trooping the Colour“ bleibt ihnen folglich verwehrt. Doch sie sind nicht die einzigen, die das Spektakel aus dem Hintergrund, wohl aus dem angrenzenden Zimmer heraus, verfolgen müssen. Sorgenkind und Ex-Angeklagter Andrew wird sich neben Harry und Meghan gesellen müssen. Da kann es mitunter eng werden im Kämmerlein…

Harry und Meghan: Im Ansehen gleichauf mit Andrew?

Die Schlagzeilen sind bereits vorprogrammiert. Während das royale Vorzeigepaar Kate und William samt Nachwuchs huldvoll von besagtem Balkon in die ganze Welt grüßen und lächeln werden, fragt sich der gemeine Zuschauer, was gerade hinter den Kulissen passiert. Das Signal, das die Queen mit ihrer strengen „Besucherregelung“ sendet, gibt Raum für Spekulationen und Diskussionen. Immerhin war ihr jüngster Sohn Andrew vor nicht allzu langer Zeit in den unschönen Missbrauchsskandal um Jeffrey Epstein verwickelt, was sie selbst noch in letzter Minute entschärfen und verhindern konnte. Trotzdem verlor der einst Angeklagte alles, sein Ruf ist irreparabel ruiniert, die Chance auf einen effektvollen Balkonauftritt für immer vertan. In denselben Topf werden gefühlt jetzt Harry und Meghan geworfen. Auch sie müssen auf einen Showauftritt vor Publikum verzichten, dabei hätten die beiden gute Publicity in England mehr als nötig. Ein Blick in die Sozialen Medien verrät, dass sich Harrys und Meghans Ansehen dort auf nahezu gleicher Ebene wie Prinz Andrews befindet. Durch das Balkon-Gate erhält diese Ansicht neues Futter.

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder

StadlPost - Heimat deiner Stars
 
alt