Karma schlägt zurück!Beatrice Egli: Andreas Gabalier eiskalt von der Bühne geschubst!

Beatrice Egli: Andreas Gabalier eiskalt von der Bühne geschubst! © Frank Weichert / Stadlpost.de
Stadlpost Redaktion

Da hat Andreas Gabalier (37) eine Kollegin offenbar ganz schön zur Weißglut gebracht! Bei „Frag doch mal die Maus“ wollte sich der österreichische Musiker nicht an die Spielregeln halten und hat damit Schlagersternchen Beatrice Egli (33) ganz schön provoziert. Die schubste anschließend ihren frechen Kollegen sogar von der Bühne. Doch trotz Schummelei musste sich der Sänger am Ende geschlagen geben …

Andreas Gabalier provoziert Sonnenschein Beatrice Egli

Beatrice Egli ist der Sonnenschein der Schlager-Landschaft schlechthin! Wer hätte gedacht, dass sich ausgerechnet die sonst so fröhliche Künstlerin vor Wut kaum halten kann? Doch Österreichs Volks-Rock’n’Roller Andreas Gabalier hat es tatsächlich geschafft! Denn in der WDR-Quizshow „Frag doch mal die Maus“ hat er mit unfairen Mitteln gespielt. Ein freches Verhalten, das offenbar umgehend den Gerechtigkeitssinn der „Mein Herz“-Sängerin weckte: Sie konnte sich nicht mehr zurückhalten und schubste ihren Kollegen vor Wut von der Bühne!

Beatrice Egli: Gutgläubigkeit ausgenutzt

Dabei startete die Show zunächst ganz friedlich – bis die beiden Sänger bei einem Musikquiz gegeneinander antreten mussten. Die Aufgabe: Song-Schnipsel in die richtige Reihenfolge bringen und anschließend einen dazugehörigen Button drücken. Die ersten drei Sätze des Lena Meyer Landrut-Songs „Satellite“ erriet Beatrice Egli ohne Probleme. Doch dann kam sie ins Zweifeln. Kollege Andreas Gabalier kam ihr zu “Hilfe” und zeigte ihr den vermeintlich richtigen Button. Beatrice glaubte ihm und drückte in ihrer Gutgläubigkeit leider den falschen Button. Ergo: Andreas Gabalier gewann das Musikquiz.

Andreas Gabalier: Karma schlägt zurück!

Für Beatrice Egli eine unfaire Aktion! Sie konnte ihre Wut kaum verstecken, beschwerte sich bei Team-Partner Horst Lichter über ihre dreisten Gegner: „Die haben mich voll verarscht!” Die Enttäuschung war so groß, dass die Schlagersängerin nicht nur beteuerte, nie wieder Lieder für Andreas Gabalier zu singen, sondern ihn anschließend sogar von der Bühne schubste - natürlich im Spaß! „Ich habe ihm vertraut, aber das darf man Männern aus Österreich nicht”, untermauerte sie ihre Aktion dennoch. Doch Karma findet immer seinen Weg, denn am Ende ging der frech grinsende Andreas Gabalier sogar leer aus und Beatrice gewann mit Jörg Pilawa und Horst Lichter 25.000 Euro, die in die Ukraine gespendet werden. Welch eine Genugtuung!

Das könnte Sie auch interessieren:

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder

 
alt