Pure EmotionenFlorian Silbereisen: „DSDS“-Superstar rührt ihn zu Tränen

Florian Silbereisen: „DSDS“-Superstar rührt ihn zu Tränen © RTL / Stefan Gregorowius
Stadlpost Redaktion

Letzten Samstag (7. Mai) war es endlich so weit: Der Sieger der aktuellen Staffel „Deutschland sucht den Superstar“ wurde gekürt. Harry Laffontien überzeugte das Publikum mit einer unglaublichen Anruferquote von 73,1 %. Doch das ist nicht das Einzige, was sich der 21-jährige Zirkusartist auf die Fahne schreiben kann. Nach seinem Auftritt verriet ihm Florian Silbereisen: „Du bist der erste Mann, der mich zum Weinen gebracht hat.“ Was für ein Kompliment!

Finalsong weckt Jugenderinnerungen

Insgesamt zwei Songs mussten die verbleibenden vier Finalisten bei „DSDS“ performen. Superstar Harry Laffontien wählte den Song „If You Don´t Know Me By Now“ von Simply Red aus, da er damit persönliche Familienerinnerungen verbindet. Da war er jedoch nicht der Einzige! „DSDS“-Juror Florian Silbereisen musste sich nach dem Auftritt sogar Tränen aus den Augen wischen. Der Grund: Genau zu diesem Song habe der 40-Jährige „zum ersten Mal den Mut gefasst, eine Dame zum Tanzen aufzufordern“, wie er selbst verriet. Diese Erinnerung scheint für den Tiefenbacher eine besondere emotionale Bedeutung zu haben.

Florian Silbereisen: „Ich bin so der Schieberkönig“

Trotz aller Emotionen gab Florian Silbereisen aber auch ehrlich zu, dass diese Tanzerfahrung sich nicht unbedingt lassen konnten. Er verriet: „Ich hab gerade gehört, das war ein langsamer Walzer - ich hab immer Schieber gesagt. Ich bin so der Schieberkönig.“ Da passte es ja, dass „Let's Dance“-Juror Joachim Llambi als Gastjuror am Samstag vor Ort war. Schmunzelnd neckte er Florian: „Du siehst auch so aus“. Da konnte der junge Florian Silbereisen damals wahrscheinlich froh sein, dass Joachim Llambi nicht mit seinem frechen Mundwerk vor Ort war!

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder

 
alt