InteressantToby Gad: Darum will er nicht mit Helene Fischer arbeiten

Toby Gad: Darum will er nicht mit Helene Fischer arbeiten © RTL+
StadlPost.de
StadlPost.de

Als erfolgreicher Musikproduzent kennt sich Toby Gad hervorragend aus in der Musikwelt. Mit Florian Silbereisen sitzt er aktuell in der „DSDS“-Jury. Würde sich da eine Zusammenarbeit mit Helene Fischer nicht geradezu anbieten? In einem Interview erklärt er, was dagegen spricht.

Er war lange in Amerika

Ganze 22 Jahre war er in den USA als Musikproduzent tätig. Dabei produzierte er unter anderem den Erfolgshit „Big Girls don‘t cry“ der Sängerin Fergie. „Ich habe mich 22 Jahre darauf vorbereitet, im amerikanischen und englischen Markt Fuß zu fassen“, erklärte er im Interview mit „tz.de“. Das erklärt auch, weshalb er sich nicht vorstellen kann, mit Helene Fischer zusammenzuarbeiten. „Ich habe gar nicht mehr dieses Gespür, was in Deutschland funktioniert.“ Doch könnte es auch weitere Gründe geben? Was denkt er über Helene Fischer und den deutschen Schlager?

Toby Gad: Ihm fehlt die Expertise

Im Interview wird auch deutlich, dass die "DSDS"-Jury sehr breit aufgestellt ist, was Interesse und Expertise angeht: „Wir haben Florian Silbereisen in der Jury, weil ich mich mit Schlager nicht so gut auskenne.“ Während er sich selbst also eher mit „amerikanischer“ Musik auskennt, ist Florian Silbereisen der Schlager-Experte in der Jury. Toby Gad ist also selbstkritisch und ehrlich genug, um zugeben zu können, dass ihm manche Themen nicht liegen und er diese daher anderen überlässt. „Ich respektiere den Schlager und ich denke, man kann gut Polonaise dazu tanzen oder Spaß haben. Aber ich bin kein Experte für Schlager und bin mir unsicher, ein gutes Resultat erzielen zu können.“

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder

 
alt