Meghan Markle: War die Hochzeit mit Harry ihr Karriereplan?

Meghan Markle: War die Hochzeit mit Harry ihr Karriereplan? © Dutch Press Photo/Cover Images

Es gibt viele Stimmen, die Meghan Markle die Schuld daran geben, dass Prinz Harry mit seiner Familie und dem britischen Königshaus gebrochen hat. In einem aktuellen Enthüllungsbuch bekommen die Gerüchte nun neues Futter.

Herzogin Meghan: An der Seite von Harry will sie berühmt werden

Es sind explosive Thesen, die die Autorin und Royal-Expertin Tina Brown in ihrem neuesten Buch vertritt, aus dem die Zeitschrift „Gala“ jetzt zitiert. Demnach sei die amerikanische Schauspielerin Meghan Markle, die vor allem für ihre Rolle in der Serie „Suits“ bekannt war, eine Frau, „die nach Prestige hungerte und verzweifelt nach Bestätigung suchte.“ Denn trotz ihrer sieben Jahre in der US-Serie blieben die Angebote für große Rollen in Hollywood aus. „Am Morgen nach ihrem ersten Date sprach sie mit einer Freundin über Harry, als wäre er ein heißes Angebot von ihrem Agenten. 'Klinge ich verrückt, wenn ich sage, dass das was werden könnte?'", zitiert die britische Boulevardzeitung „The Sun“ einige Zeilen aus dem Buch der Royal-Expertin. Dabei entsteht der Eindruck, als sei Prinz Harry nur Mittel zum Zweck gewesen und die Beziehung der beiden sollte vor allem eins: Meghans Drang nach Aufmerksamkeit stillen und sie national und international bekannt machen. Wie Tina Brown weiter schreibt, bemühte sich Meghan damals unermüdlich, als Schauspielerin, Humanistin und Trendsetterin ernst genommen zu werden.

Prinz Harry war in Konflikten gefangen

Prinz Harry hingegen soll in Auseinandersetzungen mit seinem Bruder gefangen gewesen sein. Immer wieder sei er mit William aneinandergeraten, der seiner Meinung nach „die besten Themen“ in Sachen Wohltätigkeit und Aktivismus besetzt hatte. Zudem war die Beziehung mit seiner damaligen Freundin Cressida Bonas gescheitert. Laut Tina Brown sei der heute 37-Jährige sein ganzes Leben lang von blaublütigen Damen wie ihr umgeben gewesen und hatte nie zuvor eine wortgewandte und ehrgeizige Frau wie Meghan getroffen. Ein Freund, den die Autorin zitiert, sagt, Harry sei von dem Moment an, als er Meghan im Juli 2016 im Londoner Soho House traf, „wie in Trance“ gewesen.

Die große Karriere lässt auf sich warten

Heute ist das Paar verheiratet und lebt mit seinen zwei Kindern Archie und Lilibet im luxuriösen Montecito in Kalifornien. Bisher machen die beiden immer mal wieder mit Charity-Auftritten Schlagzeilen, aber mit der großen Karriere von Meghan hat es immer noch nicht geklappt. Es bleibt offen, ob ihr das gelingt. Solange sich Beobachter und Medien weiterhin kritisch äußern und das Paar belächeln, dürfte es schwierig werden, auf dem internationalen Promi-Parkett dauerhaft Fuß zu fassen.

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder

StadlPost - Heimat deiner Stars
 
alt