Herzogin Kate: Wusste sie nicht, worauf sie sich einlässt?

Herzogin Kate: Wusste sie nicht, worauf sie sich einlässt? © Dutch Press Photo/Cover Images

Als Kate Middleton 2011 Prinz William heiratete, konnte sie nur erahnen, wie sehr sich ihr Leben fortan wandeln sollte. Die Britin wuchs jedoch schnell in ihre neue Rolle als Herzogin hinein. Nach all den zahlreichen Veränderungen bereitet ihr jetzt ausgerechnet ein Umzug Kopfzerbrechen. 

Schloss Windsor strahlt keine Wärme aus

Viele Menschen träumen davon, einmal in einem echten Schloss zu leben. Herzogin Kate gehört nicht zu diesen Personen. Die Monarchin fühlt sich weder im Kensington Palast noch im Schloss Windsor zu Hause. Insbesondere das letztgenannte Gemäuer eignet sich in ihren Augen überhaupt nicht als Familienwohnsitz. Es verkörpert alleine aufgrund seiner absurden Größe und der kühlen, weiten Räumlichkeiten nicht den Hauch von Gemütlichkeit. Doch es sieht so aus, als hätte sie keine Wahl!

Der Tod der Queen würde Kate zum Umzug zwingen

Die Royals sind in der Regel auf jede Eventualität vorbereitet. So ist geplant, dass Prinz Charles nach dem Ableben seiner Mutter als neues Staatsoberhaupt samt Gattin in den Buckingham-Palast umzieht. Gleichzeitig würde William als designierter Thronfolger mit seiner Familie auf Schloss Windsor umsiedeln. Für den Prinzen und seine Gattin, Herzogin Kate, ist es selbstverständlich eine Ehre, eine der drei Hauptresidenzen der britischen Krone zu bewohnen. Und gleichzeitig eine große Veränderung! Mit der Zeit werden sie es womöglich genauso sehr lieben lernen, wie ihr Landhaus in Ammer Hall, das ihnen auch nach dem Umzug noch erhalten bleibt. Zu Beginn dürfte sich aber vor allem Kate sehr häufig dorthin zurückziehen.

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder

StadlPost - Heimat deiner Stars
 
alt