"Ich habe mich selbst in Frage gestellt"Bernhard Brink: So verbrachte er die Corona-Zeit

Bernhard Brink: So verbrachte er die Corona-Zeit © Kevin Drewes / Stadlpost.de
Thorge Schramm

Corona hat unser Leben auf den Kopf gestellt. Die viele Zeit hat viele von uns auch zum Nachdenken gebracht. So auch Schlagerstar Bernhard Brink, der die Pandemie als Auszeit für sich genutzt hat.

In der gestrigen Ausgabe des MDR-Riverboats verriet er: "Ich habe in der Corona-Zeit meine Freundschaften gepflegt, ich habe mir eine Auszeit genommen - Dinge, für die ich mir viele Jahre keine Zeit genommen habe." Zwar sei diese Auszeit wohl erzwungen gewesen, dennoch habe er die Zeit genossen. "Ich habe Tennis-Punktspiele mit meinen Freunden machen können. Das war einfach großartig und ich habe mich erholt."

Bernhard Brink: "Ich liebe den Beruf"

Die viele Zeit brachte ihn auch zum Nachdenken. Dabei stellte er sein bisheriges Leben als Workaholic in Frage. "Ich habe mich da selbst in Frage gestellt und festgestellt: Es gibt auch noch ein anderes Leben. Ich bin aber auch glücklich, dass es jetzt wieder los geht. Ich liebe den Beruf."

Das könnte Sie auch interessieren:

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

 
alt