Groẞe Ehre!Roland Kaiser: Sein neuer Job liegt ihm sehr an Herzen

Roland Kaiser: Sein neuer Job liegt ihm sehr an Herzen © Sandra Ludewig
Stadlpost Redaktion

Seit über 20 Jahren lebt Roland Kaiser mit seiner Familie in Münster. Der gebürtige Berliner fühlt sich in seiner Umgebung so wohl, dass er sich seit Jahren für die Belange der Region einsetzt. Vor einigen Monaten wurde ihm sogar eine ganz besondere Ehre zuteil.

Neuer Kuratoriums-Vorsitzender der Solidarfonds-Stiftung NRW

Die Mitglieder der Solidarfonds-Stiftung NRW wählten den Schlagersänger im Januar einstimmig zum neuen Vorsitzenden des Kuratoriums. In den Augen des Vorstandsvorsitzenden Dr. Michael Kohlmann die perfekte Besetzung: „Mit Roland Kaiser haben wir einen würdigen Nachfolger berufen können, der sich sowohl als Vorstandsmitglied als auch mit Benefiz-Auftritten um unsere gemeinnützige Stiftung verdient gemacht hat.“ 2011 erhielt der Musiker für seine sozialen Kampagnen bereits den Ehrenpreis der Organisation.

Welche Aufgaben erwarten Roland Kaiser?

Ein Kuratorium dient als Kontrollorgan einer Stiftung. Roland wird als Vorsitzender unter anderem die Geschäftsführung überwachen, Ausgaben im Blick behalten und gemeinsam mit dem Vorstand Entscheidungen bezüglich neuer Projekte treffen. Im letzten Jahr unterstützte die Institution etwa die Opfer der Hochwasserkatastrophe im Ahrtal. Mit ihren Spenden erhielten Schüler schnellen Zugriff zu Lehrmaterialien. Musikalisch tritt Roland natürlich immer noch in Erscheinung. Der 69-Jährige wird im November passend zum 33. Stiftungsjubiläum ein Konzert in Castrop-Rauxel geben. Es wartet demnach viel Arbeit auf den neuen Vorsitzenden.

Das könnte Sie auch interessieren:

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder

 
alt