RührendStefanie Hertel: Musikalische Trauerbewältigung

Stefanie Hertel: Musikalische Trauerbewältigung © Jana Scholz / Stadlpost.de
Stadlpost Redaktion

Eberhard Hertel lange Zeit mit seiner Elisabeth verheiratet, bevor sie 2017 verstarb. Von diesem Schicksalsschlag hätte sich der Sänger wohl nicht mehr erholt, gäbe es nicht Tochter Stefanie, die sich so rührend um ihn kümmert.

Stefanie Hertel half ihrem Vater wieder auf die Beine

Die Vogtländerin ist durch und durch Familienmensch und bezog ihren Vater nach dem Tod ihrer Mutter noch fester in ihr Leben ein. „Stefanie ist diejenige, die so stark ist und die mich auch wirklich immer wieder hält“, verriet Eberhard der Zeitschrift „Mach mal Pause“. Ihrer Fürsorge hat es der 83-Jährige bestimmt zu verdanken, dass er nicht in seiner Trauer versank. Stefanie nimmt ihren Papa sogar mit auf ihre Tourneen, weil sie weiß, wie viel ihm diese Auftritte schon immer bedeutet haben. „Die Familie hält mich und die Musik, die treibt mich nach oben“, gesteht der Sachse.

Sie setzt die Familientradition fort

In Stefanies Kindheit war es Eberhard, der seine Tochter, mit auf die Bühne zog und ihr so den Einstieg in das Business ermöglichte. Bereits im Alter von sechs Jahren hatte das damalige Nachwuchstalent ihren ersten Fernsehauftritt im DDR-Fernsehen. 1992 feierte Stefanie schließlich ihren Durchbruch mit ihrem Sieg beim „Grandprix der Volksmusik“. Ihre musikalischen Gene gab die Moderatorin übrigens auch an Tochter Johanna weiter, mit der sie in der Country-Band „More than words“ gemeinsame Lieder zum Besten gibt.

Das könnte Sie auch interessieren:

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder

 
alt