TypischMichael Wendler: Fliegt sein Corona-Schwindel jetzt auf?

Michael Wendler: Fliegt sein Corona-Schwindel jetzt auf? © TVNOW : Stefan Gregorowius
Stadlpost Redaktion

Ja, es geht mal wieder um Michael Wendler und ja, es hat wieder einmal mit Corona zu tun. Der Schlagersänger zieht am folgenden Mittwoch vor Gericht, weil ihm sein Arzt Urkundenfälschung unterstellt. Doch was ist dran an den Behauptungen?

Michael Wendler: Hat er sein Attest gefaket?

Im September des letzten Jahres hätte sich der Sänger vor einem Gericht in Deutschland für eine Straftat verantworten müssen. Michael Wendler behauptete damals, dass er nach einer Nasen-OP keinen Mund-Nasen-Schutz tragen und deshalb nicht aus den USA anreisen könne. Dies habe ihm der betreffende Schönheitschirurg sogar attestiert. Sein Arzt, Dr. Murat Dagdelen, will davon aber keine Kenntnis haben. Schon vor ein paar Wochen drohte der Mediziner mit rechtlichen Schritten, sollte Michael Wendler bei seiner Version bleiben.

Es geht um 145.000 Euro!

Der Musiker, der nicht dafür bekannt ist, medial zurückzurudern, hat jetzt präventiv zum Gegenschlag ausgeholt und verklagt Dr. Dagdelen, um ihm zu verbieten, die Ausstellung des Attests abzustreiten. Ein Düsseldorfer Gericht prüft jetzt die Echtheit des Dokuments. In dem Zusammenhang wird außerdem ein Attest überprüft, das Laura Müller ebenfalls von der Maskenpflicht befreit haben soll. In dem Verfahren geht es um einen Streitwert in Höhe von 145.000 Euro. Eine Summe, die der hoch verschuldete Michael Wendler ziemlich gut gebrauchen könnte …

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder

 
alt