Wer hätte das gedacht?Chris Cronauer: Florian Silbereisen tut ihm leid!

Chris Cronauer: Florian Silbereisen tut ihm leid! Pressebild © Mischa Lorenz
Patrizia Bartels
Redaktionsleitung

Es ist wie die Geburt des ersten eigenen Kindes für einen Künstler, wenn er zum ersten Mal seine erste CD physisch in den Händen hält. Morgen (25. März ) kommt Chris Cronauers Debütalbum „Dankbar“ auf den Markt und stolz ist er natürlich auch: „Das Album und der Titeltrack sind meiner Oma gewidmet“, erzählt er „Stadlpost.de“ im Interview und verrät, dass er ein glühender Silbereisen-Fan ist – ihn jedoch als DSDS-Juror für fehlplatziert hält!

Will er den verstaubten Schlager entstauben?

7x Gold, 6x Platin und einen Diamant-Award kann sich der Freisinger mit dem gewinnenden Wesen bereits in seine Erfolgs-Vita schreiben. Zuletzt schrieb als Songtexter an Helene Fischers Duett mit Latino-Star Luis Fonsi „Vamos a Marte“ mit. Chart-Acts wie Nico Santos, Stereoact und Vanessa Mai schwören auf den sympathisch-kernigen Bayern. Doch es wurde Zeit, sein Talent als Sänger endlich mal selbst auf die Bühne zu bringen. Aber warum ausgerechnet Schlager? Seine 14 Songs auf dem Debütalbum heben sich schon sehr vom klassischen Schlager ab, will er etwa den Schlager entstauben? Chris dazu gegenüber StadlPost.de: „Ich glaube nicht, dass ich das so absichtlich angreifen will. Ich mag aber viele Musikgenres. Ich liebe den 'Oldschool'-Schlager total, aber ich bin auch Popmusik-Fan. Das hat vielleicht den Beigeschmack, dass ich den Schlager revolutionieren will, dass es anders oder frischer klingt, aber dem ist so gar nicht – zu mindestens nicht bewusst.“ Fakt ist, Chris Cronauer ist ein ausgemachter Roland Kaiser-Fan, aber es gibt einen Star, der es ihm wirklich sehr angetan hat.

Chris Cronauer: "Ich glaube, Florian ist bei den Feste-Shows besser aufgehoben"

Geradezu ins Schwärmen kommt Chris Cronauer, wenn er von seinem Landsmann Florian Silbereisen spricht: „Silbereisen finde ich unfassbar. Den habe ich schon im Fernsehen gesehen, als ich noch jung war. Der ist ein sympathischer Typ. Ich fühl mich bei dem connected irgendwie. Immer wenn ich den sehe, bekomme ich gute Laune.“ Allerdings schließt er sich vielen Fans an, dass Florian Silbereisen mit seinem Posten als "DSDS"-Chefjuror einen Fehler begangen habe. Chris Cronauer: „Ich habe es mir letztens angeguckt. Ich habe sofort gespürt, seine Persönlichkeit kann da nicht rausstechen. Er ist schlicht zu freundlich. Er hat diese Licht-Aura um sich und macht immer gute Stimmung. Wenn er dann einem DSDS-Kandidaten sagen muss, dass das nicht so geil war, spürt man, dass er sich schwertut. Da hat er mir richtig leid getan. Ich glaube deshalb auch, dass er bei seinen Feste-Shows besser aufgehoben ist." Liebend gerne würde Chris Cronauer auch mal zu Florian Silbereisen in die Show, wie er StadlPost.de erzählt: „Bis jetzt ist es noch nicht dazu gekommen. Aber ja, das wäre cool mit ihm mal so ein Duett zu singen.“

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder

 
alt