FraglichCorona-„Traumschiff“: Dreharbeiten in Gefahr?

Corona-„Traumschiff“: Dreharbeiten in Gefahr? © Getty Images
Stadlpost Redaktion

Rückschlag beim „Traumschiff-Dreh“! Angeblich hat es nach Florian Silbereisen nun eine weitere Schlüsselfigur der ZDF-Sendung getroffen. Barbara Wussow soll sich aufgrund einer Corona-Infektion derzeit in ihrer Kabine an Bord in Quarantäne befinden. Stehen jetzt womöglich die Dreharbeiten zum „Traumschiff“ auf der Kippe?

Barbara Wussow: Unklarheit über Gesundheitszustand

Eigentlich könnte es so schön sein. Entspannte Dreharbeiten unter der Sonne Spaniens vor der Mittelmeerküste. Während der Frühling in Deutschland bestenfalls gerade in den Startlöchern steckt, herrschen dort bereits angenehme Temperaturen. Davon soll Barbara Wussow im Moment wohl eher nichts mitbekommen. Obwohl deren Ehemann vor dem Abflug nach Spanien mit seiner Gattin telefoniert haben soll, wie „BILD“ erfahren haben will, und Barbaras negatives Testergebnis bestätigt, scheint es dennoch einige Ungereimtheiten zu geben. Noch vor dem Betreten des Schiffes habe man nach Angaben von „BILD“ kein eindeutiges PCR-Ergebnis von Wussow vorliegen gehabt, das eine Corona-Infektion ausschließe. Auf diese Vorwürfe reagierte bislang weder die Schauspielerin selbst noch das ZDF. War Barbara Wussow, die auf dem „Traumschiff“ die Hoteldirektorin spielt, tatsächlich vor Drehstart auf dem Schiff am 13. März schon an Corona erkrankt? Diese brisante Frage bleibt derzeit noch ungeklärt. Laut Aussage von Wussows Ehemann gibt es zumindest keine Hinweise darauf, dass es seiner Barbara im Moment schlecht geht.

Das „Traumschiff“: Kampf gegen Corona

Dabei wäre ein krankheitsbedingter Ausfall von Barbara Wussow fatal für die Dreharbeiten auf dem beliebten TV-Dampfer. Da die Schauspielerin als Nachfolgerin von Heide Keller eine der zentralen Figuren auf dem „Traumschiff“ verkörpert, könnten sich die Dreharbeiten deshalb nach hinten verschieben. Wie „BILD“ berichtet, wird derzeit auf der „MS Artania“ vor der spanischen Küste gedreht. Auf dem Wasser zählt jeder Drehtag, eine Verzögerung stellt eine immense finanzielle Mehrbelastung dar. Mal ganz davon zu schweigen, dass sich das hoch ansteckende Virus an Bord eines Schiffes besonders schnell verbreiten kann. Barbara Wussow hütet angeblich bereits seit Anfang der Woche ihre Schiffskabine. Jeglicher Kontakt zu den anderen Crew-Mitgliedern ist strengstens verboten. Noch vor nicht allzu langer Zeit fiel „Schiffskapitän“ Florian Silbereisen wegen Corona aus. Damals befand sich der Meme bei den Dreharbeiten in Lappland. Die „Traumschiff“-Besatzung ist mittlerweile coronaerprobt und weiß sich mit Sicherheit zu helfen. Wenn Barbara Wussow ihre Kabine hoffentlich bald wieder gesund verlassen kann, heißt es dann: Volle Kraft voraus!

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder

 
alt