FraglichDSDS: Wird DAS die Show retten?

DSDS: Wird DAS die Show retten? © Kevin Drewes
Stadlpost Redaktion

Nach den eher enttäuschenden Einschaltquoten versucht RTL nun mit den Auslands-Recalls das Ruder herum zu reißen. Erst kürzlich wurde ein neuer Negativ-Rekord aufgestellt. Wird RTL die Quoten nun in den Griff bekommen?

DSDS: Die Quoten sind im Keller

Am 12. März lief die zehnte Folge der 19. Staffel von DSDS – und erreichte ein Rekord-Tief. Mit 1,73 Millionen Zuschauern und einer Quote von 6,2% war das das bisher schlechteste Ergebnis in der Geschichte der Show. Dieser Trend zeichnete sich bereits ab, als noch Dieter Bohlen Chef-Juror war. Der neue „Chef“ Florian Silbereisen und seine Jury sind also wenn dann nur bis zu einem gewissen Grad dafür verantwortlich. Vielleicht werden die vier Folgen des Auslands-Recalls an den Quoten etwas ändern.

DSDS: Es ging nach Italien

Laut „Gala.de“ wurden die Teilnehmer samt Jury und Team bereits im letzten September nach Italien geflogen. Die Aufzeichnungen fanden in der Region Apulien statt, dabei wählte man für die erste Folge die Bucht „Lama Monachile“. Zudem geht es in das Amphitheater von Lecce, in die Grotta della Poesia und nach Cisternino. Dabei soll auch an Dekorationen nicht gespart worden sein. Blumenkübel, zwischen den Häusern gespannte Wäscheleinen und sogar ein echter Eiswagen mit „Gelato“ runden das Bild einer idyllischen Italienreise ab. Doch von einem Urlaub kann nicht die Rede sein, denn für die Kandidaten steht Einiges auf dem Spiel. In der nächsten Folge, die am 19. März ausgestrahlt wird, werden vier der insgesamt 25 Kandidaten wieder nach Hause geschickt. Vielleicht werden das italienische Ambiente und die Frage, wer gehen muss, für bessere Quoten sorgen.

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder

 
alt