Wer hätte das gedacht?Jürgen Drews: Plötzlich verschollen

Jürgen Drews: Plötzlich verschollen © Frank Weichert
Stadlpost Redaktion

Die Fans von Jürgen Drews sind mittlerweile so einiges gewohnt. An Geschichten und Anekdoten über den Sänger mangelt es keinesfalls. Anstatt diese für sich zu behalten, versorgt der selbst ernannte „König von Mallorca“ in einem Podcast seine Anhänger regelmäßig mit unterhaltsamen Episoden aus seinem Leben. Eine besonders bizarres Beispiel teilte der Entertainer jüngst mit seiner Community: In Hamburg hätte er vor mehr als drei Jahren fast sein eigenes Konzert verpasst. Der witzige Grund: Jürgen Drews hatte sich verlaufen!

Jürgen Drews: Selbst ist der Mann

Einen Jürgen Drews lässt man nicht einfach so warten! Das muss sich der Schlagersänger gedacht haben, als er 2018 in der damaligen o2-World in Hamburg vergeblich nach einem Abholservice Ausschau hielt, der ihn zu dem Künstlereingang auf dem riesigen Gelände bringen sollte. Drews war nämlich auf eigene Faust angereist und daher auf einen Securitymitarbeiter angewiesen, der ihn am Haupteingang einsammeln sollte. Auf keinen Fall wollte er also seinen Auftritt auf der Schlagerfest XXL-Tour mit Florian Silbereisen verpassen, wäre ja allzu peinlich für einen Routinier wie Drews. Und so machte sich der Schlagerkönig eben im Alleingang auf zum Backstage-Bereich. Hätte er mal lieber einen Kompass eingesteckt…

Jürgen Drews: Gesucht: Mann mit Gitarre

Während Jürgen Drews also über das nicht gerade übersichtliche Areal irrlichtert und nach dem Künstlereingang sucht, ahnt er wohl nicht, was sich zur selben Zeit im Hintergrund abspielt. Viel zu sehr ist der 76-Jährige damit beschäftigt, im Wettlauf gegen die Zeit den richtigen Weg zu finden. Wie von Drews gehofft blieb beim Sicherheitsdienst sein Verschwinden nicht unbemerkt, allerdings rechnete er nicht mit einer derart groß angelegten Suchaktion: „Die haben mich mit einer Wärmebild-Kamera gesucht. Mit so einem kleinen Flugzeug, vielleicht war es eine Drohne, ich weiß es nicht mehr.“ Doch an dieser Stelle ist Drews´ unglaubliche Geschichte noch nicht zu Ende…

Jürgen Drews: Per Anhalter zum Auftritt

Sänger Drews befand sich unterdessen unter derartigem Zeitdruck, dass er zu allem bereit schien. In seiner Not stoppte er ein zufällig vorbeifahrendes Auto, sprang auf die Rückbank, ehe sich der Fahrer versah und los ging es. Nur noch eine letzte Hürde galt es zu überwinden, als das vermeintlich verdächtige Schlagergefährt kurz am Sicherheitscheck des Geländeeingangs zu scheitern drohte: Doch da war Drews schon wieder längst der alte: Geistesgegenwärtig wechselte er in den Schlagerkönig-Modus und gab vor allen „Ein Bett im Kornfeld“ zum Besten. Dies sollte reichen, die Schranken gingen hoch und Drews war wieder im Spiel. Was für eine Aufregung bereits vor der großen Show! Mit dem Ballermann-Urgestein wird es jedenfalls niemals langweilig. Apropos Langeweile - damit ist jetzt Schluss! Lade Dir die Schlager.de-App herunter!

Das könnte Sie auch interessieren:

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder

 
alt