Was ist passiert?Prinz Harry: Der nächste Schlag in das Gesicht der Queen

Prinz Harry: Der nächste Schlag in das Gesicht der Queen Prinz Harry © Dutch Press Photo/Cover Images
Stadlpost Redaktion

In regelmäßigen Abständen erinnert Prinz Harry die Öffentlichkeit an sein schwieriges Verhältnis zu seiner Familie. Die Gräben zwischen ihm und den britischen Royals scheinen unüberwindbar. Selbst einem ganz wichtigen Termin möchte der Wahlamerikaner in Kürze fernbleiben.

Prinz Philip: Seine Gedenkfeier bedeutet Queen Elizabeth alles

Am 29. März findet eine Gedenkfeier zu Ehren des verstorbenen Prinz Philip statt. Queen Elizabeth II. misst dieser Veranstaltung überaus große Bedeutung bei. Im letzten Jahr wurde die Beerdigung ihres Gatten nur unter den strengen Corona-Auflagen vollzogen. Ende März soll deshalb noch einmal gebührend an Prinz Philip erinnert werden. Die Königin, die nach dem Verlust ihres geliebten Mannes und einer kürzlich überstandenen Covid-Infektion zerbrechlicher denn je wirkt, will unter allen Umständen an der Gedenkfeier teilnehmen.

Prinz Harry: Er kann sich nicht überwinden

Ihr Enkel, Prinz Harry, möchte diesem Ereignis wiederum fernbleiben. In den Augen von Elke Habekost ein unverzeihlicher Akt. „Er verhält sich wie ein bockiges Kind, dem die Konsequenzen für sein Handeln völlig egal sind“, bemerkte die Adelsexpertin im Gespräch mit Schlager.de. „Dass dieses Verhalten weder royal, noch erwachsen ist, scheint ihm dabei herrlich egal zu sein.“ Streitpunkt ist derweil die Sicherheit des Prinzen. Harry soll für seine Rückkehr nach Großbritannien Polizeischutz einfordern. Doch der steht dem Royal nach seinem Austritt aus dem Königshaus nicht mehr zu.

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder

 
alt