FraglichQueen Elizabeth: Verhindert sie den 3. Weltkrieg?

Queen Elizabeth: Verhindert sie den 3. Weltkrieg?
Stadlpost Redaktion

Der russische Überfall auf die Ukraine tobt nun schon seit knapp zwei Wochen. Jetzt hat sich eine Situation ergeben, die den Krieg endgültig eskalieren lassen könnte. Ausgerechnet die britische Königin muss nun eine Entscheidung fällen, die große Auswirkungen auf den Verlauf des Krieges haben wird …

Queen Elizabeth: Kämpfen Briten in der Ukraine?

Was ist geschehen? Seit dem Beginn der russischen Invasion bat die ukrainische Regierung immer wieder um Unterstützung. Viele Länder schicken Hilfslieferungen für das ukrainische Volk. Einige haben allerdings auch Waffen an die Ukraine geliefert, um sie im Kampf gegen die russische Armee zu unterstützen. Zudem hat die ukrainische Regierung dazu aufgerufen, sich freiwillig zu melden, um in den Reihen der ukrainischen Streitkräfte zu kämpfen. Laut Angaben des „Stern“ sollen sich bereits über 20.000 Freiwillige aus 52 Ländern gemeldet haben. Darunter befinden sich anscheinend auch vier Mitglieder der „Queens Guard“ - und an der Stelle wird es äußerst heikel.

Sie muss eine Entscheidung fällen

Laut „Daily Mail“ befinden sich die vier Männer aktuell auf dem Weg zur polnisch-ukrainischen Grenze. Sie sollen eigenmächtig die Entscheidung gefällt haben, die Ukraine zu unterstützen. Das Problem dabei ist, dass es sich bei den Männern nicht um Zivillisten handelt, sondern offiziell um Angehörige der britischen Armee. Sollten diese in russische Gefangenschaft geraten, könnte das Putin als Vorwand dienen, weitere militärische Maßnahmen gegen den Westen zu ergreifen. Denn Großbritannien ist Mitglied der NATO, was zu einem Flächenbrand werden könnte, sollten NATO-Soldaten gegen Russland kämpfen. Die Queen muss jetzt also dringend ein Machtwort sprechen und insbesondere ihren Untergebenen klarmachen, dass sie als britische Soldaten nicht ohne Kriegserklärung in den Krieg gegen ein anderes Land ziehen können. Sollte die Queen es schaffen, die vier Männer zurück nach Großbritannien zu beordern, drohen diesen womöglich Haftstrafen. Es wäre aber auch ein klares Zeichen: Eine direkte Konfrontation mit Putin würde die Lage nur unnötig verschärfen. Und daran hat ganz sicher niemand ein Interesse.

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder

 
alt