G.G. Anderson: Gesichtslähmung immer noch da!

G.G. Anderson: Gesichtslähmung immer noch da! © Radio Schlagerparadies
Stadlpost Redaktion

Bereits kurz zu Weihnachten trat beim Essen bei dem beliebten Schlagerstar die Gesichtslähmung auf. Plötzlich konnte der Schlagerstar weder essen, noch sprechen. Ein Arzt diagnostizierte eine Nervenentzündung (Fazialisparese), verabreichte Antibiotika und meinte, in ein paar Wochen sei die Lähmung weg. Ist sie aber nicht!

G.G. Anderson: Tapfer tritt er trotz Lähmung auf

Was muss der arme G. G. Anderson erleiden. Seit beinahe 10 Wochen muss er sich mit seiner unangenehmen Nervenentzündung, die diese Gesichtslähmung hervor gerufen herumschlagen. Er schläft schlechter, weil er sein Auge nicht schließen kann, wie er der "Bild" verriet. Dennoch frei nach dem Motto "The Show must go on" erfüllt der Sänger seine Verpflichtungen, wie Auftritte bei Stefan Mross Sendung "Immer wieder Sonntags". Klar der Körper gewöhnt isch an alles, doch die Seele eines Künstlers ist sehr sensibel. Es wird schwer sein für den 72-Jährigen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von G.g. Anderson (@gganderson_offiziell)

G.G. Anderson: Er trotzt seinem Schicksal!

In ein paar Tagen startet seine Tour - die Ärzte hatten ihm versprochen bis dahin sei alles wieder gut, dem ist nicht so. Gerade drehte der Schlagerstar mit dem ARD-Magazin "Brisant" und ließ sich dafür mit seiner Band fotografieren. Statt die Nahaufnahmen zu verstecken, postete der Sänger die Bilder auf seinem Instagram-Account. Die Lähmung ist sehr deutlich zu erkennen. Es scheint, dass keine Besaserung, trotz Training beim Logopäden, bisher eingetreten ist. Vielleicht geht der Sänger deshalb jetzt so offensiv mit dem Thema um, vergraben bringt nichts! Chapeau G.G.!

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

 
alt