Dieter Bohlen: Streit mit RTL?

Dieter Bohlen: Streit mit RTL? © MG RTL D / Stefan Gregorowius

Vor einer Woche ist „Deutschland sucht den Superstar“ gestartet. Doch leider war die Quote diesmal weit unter den Erwartungen. Laut „dwdl“. schalteten nur 2,65 Millionen Zuschauer vergangene Woche ein. Geht es also doch nicht ohne Bohlen? Der reagierte jetzt mit einer klaren Ansage.

„DSDS“ 2022: Nach schwacher Quote reagiert Bohlen

Keine Frage: Mit Poptitan Bohlen lief „DSDS“ in seinen besten Zeiten zu echter Hochform auf. In insgesamt 18 Staffeln konnten Freund und Feind seine besten Sprüche genießen. Seit dem 9. November 2002 läuft die Show auf RTL. Doch die guten Zeiten scheinen längst vorbei zu sein. Denn mit dem Auftakt der neuen Staffel erlebte das sonst erfolgreiche Format einen neuen Quotentiefpunkt. Dem Poptitan scheint das ziemlich egal zu sein – oder doch nicht? Ein Follower auf Instagram wollte es jetzt genau wissen und fragte ihn direkt nach seiner Meinung. Bohlen begnügte sich aber nur mit einem lapidaren „Nein". Die Antwort kursierte sogar kräftig auf Twitter. RTL konnte indes es sich nicht verkneifen, das Ganze mit einem eigenen Tweet aufzugreifen....

„DSDS“ 2022: RTL „schießt“ zurück

In bester Bohlen-Manier kam da nämlich eine ziemlich freche Antwort vom offiziellen RTL-Account: "Er ist auch mit dem Dreh von Werbespots ziemlich beschäftigt." Oha! Tobt jetzt ein Kleinkrieg zwischen RTL und Bohlen? Vom Poptitan gibt es bisher noch keine Reaktion auf diese Stichelei. Sachlich richtig ist aber natürlich die Antwort des Senders. Denn der Schöpfer von „Blue Systems“ und „Modern Talking“ macht in letzter Zeit vor allem durch Werbeauftritte von sich reden, wie zum Beispiel für den Mobilfunkanbieter „freenet“ („Alles Mega“). Jedenfalls scheint die Eiszeit zwischen Bohlen und seinem Haussender noch nicht vorbei zu sein.

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

StadlPost - Heimat deiner Stars
 
alt