Prinz Harry: Er ist am Ende

Prinz Harry: Er ist am Ende

Obwohl Blaues Blut durch seine Adern fließt, ist er ein ganz normaler Mensch, der auch mal Fehler macht. Für seine Meghan hat er alles aufgegeben. War das ein Fehler, den er mittlerweile bereut?

Meghan Markle: Ist sie eine Goldgräberin?

Als Harry und Meghan Oprah Winfrey ein Interview gaben, war das einer der größten Skandale. Damit waren alle Möglichkeiten einer Versöhnung mit seiner Familie dahin. Harry schien sich seiner Sache sicher zu sein. Mit Meghan hat er zwei Kinder, zusammen leben sie in den USA. Allerdings gibt es Zweifel, ob das die richtige Entscheidung war, denn in ihre Ehe soll am Ende sein. Gerüchte machen die Runde, dass sie ihn betrügt. War sie etwa nur scharf auf seinen Titel und sein Geld?

Prinz Harry: Er suchte sich professionelle Hilfe

Wie „Woche heute“ berichtete, soll sich Harry an die Therapeutin Sanja Oakley gewandt haben, um seine Probleme in den Griff zu bekommen. Nach und nach soll er den Kontakt zu seinen Freunden verloren haben, zudem belastet Meghans Verhalten ihn sehr. Angeblich streiten sie sich jeden Tag. An ihrem 40. Geburtstag soll sie ihn sogar aus dem Haus geworfen haben, um mit ihren Freundinnen alleine zu sein. Auch das Wort Scheidung steht im Raum, womöglich plant Meghan, ihn zu verlassen – und die Kinder mitzunehmen! Dass er ziemlich am Ende sein dürfte, ist offensichtlich. Denn die Frau, für die er alles aufgegeben hat, fällt ihm jetzt in den Rücken! Das zeigt aber auch, dass selbst einem Prinzen die berühmt-berüchtigte rosarote Brille zum Verhängnis werden kann…

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

StadlPost - Heimat deiner Stars
 
alt