Jasmin Herren: Alles frei erfunden?

Jasmin Herren: Alles frei erfunden?

In der Unterhaltungsshow „Ich bin ein Star – holt mich hier raus!“ generieren die Promis gerne zusätzliche Sendezeit mit Beichten über Tragödien aus ihrem Privatleben. Die Aussagen von Jasmin Herren schlagen bei den Betroffenen jetzt aber hohe Wellen.

Jasmin Herren: Körperliche und psychische Gewalt durch Willis Familie

Die frühere Nacktsängerin erzählte im Dschungelcamp, dass sie in der jüngeren Vergangenheit von der Familie ihres verstorbenen Mannes Willi bedroht und geschlagen worden sei. Den Grund für diese Attacken hat Jasmin bis heute nicht erfahren. Möglicherweise, weil diese Vorfälle nur ihrer Fantasie entspringen?

Willis Sohn: „Das ist alles wirklich völliger Quatsch“

Die mutmaßlichen Gewalttäter erfuhren durch die große mediale Reichweite des Dschungelcamps umgehend von den Aussagen Jasmins. Willis Sohn Stefano nahm im Nachrichten- und Unterhaltungsmagazin „Guten Morgen Deutschland“ klar Stellung dazu. „Also, das ist wirklich alles völliger Quatsch, was da erzählt wird“, berichtet der 27-Jährige. „Sie hat ja gesagt, dass da irgendwelche Vorwürfe im Raum stehen, irgendwelche Körperverletzungen. Ich kann darüber wirklich nur lachen.“

Jasmin Herren: Familienstreit besteht schon länger

Die Deutlichkeit in Stefanos Sätzen überrascht, weil der Spross von Willi Herren öffentlich bisher keine Partei im Familienclinch ergriff. Jasmin Herren befindet sich schon seit mehreren Monaten im Streit mit den Angehörigen ihres Ex-Mannes. Wie ihre Anwältin bestätigte, hat die Reality-TV-Teilnehmerin mittlerweile Strafanzeigen gegen Willis Mutter Mirella Fazzi, Willis Tochter Alessia und Willis Schwester Annemie eingereicht. Völlig aus der Luft gegriffen scheinen Jasmins Aussagen also nicht zu sein.

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

StadlPost - Heimat deiner Stars
 
alt