Kerstin Ott: Sie spürt die Folgen der Pandemie

Kerstin Ott: Sie spürt die Folgen der Pandemie © Jasmin Helmke

Seit fast zwei Jahren hält die Corona-Pandemie nun schon an. Auch für Künstler ist diese Zeit besonders schwer. Davon kann Kerstin Ott ebenfalls ein Lied singen. Denn sie spürt immer mehr, was die Pandemie für Auswirkungen auf sie selbst hat.

Kestin Ott: Sie nahm wieder Gesangsunterricht

Wie sie im „Aber bitte mit Schlager“-Podcast verriet, hat sie die viele Freizeit im ersten Corona-Jahr genossen und intensiv für alle möglichen Projekte genutzt, für die sie sonst kaum Zeit hatte. „Ich war Stammkunde im Baumarkt.“ Doch als sie wieder ins Studio ging, merkte sie, dass ihre Stimme nachgelassen hatte. „Die ist nicht mehr so voluminös. Also das wird tatsächlich ein bisschen dünner und auch, ich sag jetzt mal so nach 40, 45 Minuten […], da kommt nachher nicht mehr viel Dampf mit raus. Dann ist das eher so ein leises Durch-Das-Telefon-Gekrächze.“ Die Lösung? Gesangsunterricht! „Man kann sich vorbereiten, und wenn man das macht, dann ist man auch schnell wieder auf der sicheren Seite, bei mir hat's auch nicht lange gedauert.“

Kerstin Ott: Das Lampenfieber ist zurück

Neben Stimmproblemen, die sie beheben konnte, hat sie aber auch Lampenfieber. „Man hat ja vorher sich schon die Erfahrung erarbeitet und das war jetzt nicht mehr so wie ganz am Anfang, dass ich da halbwegs gestorben bin.“ Lampenfieber ist tatsächlich ein großes Problem vieler Künstler, doch jeder lernt mit der Zeit, damit umzugehen. Wenn man aber aufgrund der Pandemie lange keine Auftritte mehr hatte, kann auch der sichere Umgang mit Lampenfieber flöten gehen. „Jetzt ist die Corona-Phase dazwischen gekommen. Und ich muss wirklich sagen, dass es mir jetzt vor den Auftritten wieder ähnlich geht wie am Anfang, aber ich glaube, wie mit der Stimme, das kommt auch wieder zurück und irgendwann sterbe ich dann auch nicht mehr.“

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

StadlPost - Heimat deiner Stars
 
alt