Florian Silbereisen: Schiffs-Chaos durch Corona

Florian Silbereisen: Schiffs-Chaos durch Corona © ZDF : Dirk Bartling
Patrizia Bartels
Redaktionsleitung
22.01.2022

Für die Dreharbeiten von „Das Traumschiff“ stand bisher das echte Kreuzfahrtschiff „MS Amadea“ zur Verfügung. Aufgrund von Corona-Fällen musste jetzt das Schiff gewechselt werden.

Florian Silbereisen: Logistische Herausforderung

Gewöhnlich wird für die Dreharbeiten das Schiff „MS Amadea“ verwendet. Dieses ist aber gerade vor der Küste Marokkos unterwegs. Notgedrungen mussten die Dreharbeiten auf ein anderes Schiff verlegt werden. Auf der dafür vorgesehenen „MS Amera“ ist jedoch Corona ausgebrochen. Erneut musste das Filmteam auf ein anderes Schiff umziehen, nämlich auf die „MS Artania“. Darüber berichte „t-online“. Laut Angaben des ZDF sollen die Dreharbeiten seit dem 12.1. im vollen Gange sein.

Florian Silbereisen: Zu Ostern ist es soweit

Wenn nichts dazwischen kommt, soll die neue Folge „Das Traumschiff – Mauritius“ zu Ostern ausgestrahlt werden. Fans der Serie können zudem darauf hoffen, dass die Malediven-Folge dieses Jahr noch ausgestrahlt wird. Schon vor einem Jahr wurde die Folge produziert, bisher jedoch noch nicht veröffentlicht, denn Luke Mockridge spielt dabei eine Nebenrolle. Durch seinen Skandal, ausgelöst durch Missbrauchsvorwürfe, hatte das ZDF entschieden, die Folge vorerst zurück zu halten. Womöglich wird die Folge an Weihnachten 2022 ausgestrahlt. Gedreht wurde diese Folge auf der „MS Amera“. Möglicherweise wird Florian Silbereisen damit in diesem Jahr Kapitän nicht eines, sondern sogar von drei Schiffen sein.

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

StadlPost - Heimat deiner Stars
 
alt