Florian Silbereisen: Fährt er das „Traumschiff“ an die Wand?

Florian Silbereisen: Fährt er das „Traumschiff“ an die Wand? © ZDF : Dirk Bartling

Für viele Zuschauer gehören der „Tatort“, die „Sportschau“ und das „Traumschiff“ zum deutschen TV-Kulturgut. Letzteres droht aber aus diesem Triumvirat herauszufallen. Die Kultsendung um Kapitän Florian Silbereisen steuert ein Quotentief nach dem anderen an. Die Ursache dafür ist schnell diagnostiziert.

Die berühmten Gastdarsteller überzeugen nicht

Das Frauenmagazin „Closer“ ist davon überzeugt, dass die prominent besetzten Nebenrollen die Hauptschuld für das zuletzt schlechte Abschneiden tragen. Die Macher vom „Traumschiff“ heuerten für die Neujahrs-Folge zum Beispiel Influencerin Caro Daur an, die eine verliebte Passagierin mimte. Ihr Laienspiel sorgte bei den Zuschauern jedoch nur für Seekrankheit. Während sich Florian Silbereisen, der ebenfalls kein gelernter Schauspieler ist, nach „Closer“-Informationen gerne Ratschläge von Kollegen wie Daniel Morgenroth einholt, scheint sich Caro Daur völlig auf ihre Ausstrahlung verlassen zu haben. Ein Fehlschlag!

Im Netz braut sich ein Shitstorm zusammen

Für diese Fehlbesetzung kassierte das ZDF im Internet eine herbe Breitseite. „Das Einzige, was Caro Daur kann: grenzdebil in die Kamera grinsen“ oder „Caro ist noch talentfreier, als ich dachte“ sind Kommentare, die es dort zuhauf zu lesen gibt. Selbst die sonst so beliebte Sarah Engels wurde für ihren kurzen Auftritt als Zimmermädchen von den Zuschauern verspottet: „Für die Rolle von Sarah hätte man auch einfach eine echte Reinigungskraft nehmen können, dann wäre wenigstens die Zimmerpflege realistisch.“ Die Verantwortlichen müssen sich jetzt fragen, ob sie den eingeschlagenen Kurs mit den wenig beeindruckenden Gaststars behalten wollen.

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

StadlPost - Heimat deiner Stars
 
alt