Howard Carpendale: Glühwein-Beichte

Howard Carpendale: Glühwein-Beichte © Andreas Rentz / Getty Images

Howard Carpendale feiert heute seinen 76. Geburtstag. Viele Menschen zelebrieren ihren Ehrentag mit einer großen Feier und reichlich Alkohol. Der Schlagersänger blickt in Bezug auf ein bestimmtes alkoholisches Getränk auf eine lustige Begebenheit zurück, die allerdings nichts mit seinem Geburtstag zu tun hatte.

Howard Carpendale: Weihnachtsalbum weckte schlimme Erinnerungen

Im Laufe seiner 50-jährigen Karriere hat Howard Carpendale für so einige musikalische Highlights gesorgt. So nahm er beispielsweise gemeinsam mit dem Royal Philharmonic Orchestra ein Weihnachtsalbum auf. Da die Songs dafür im Sommer aufgenommen werden, um sie im Winter zu promoten, müssen sich die Musiker ohne Schnee und Kälte auf das Fest der Liebe einstellen. Im Podcast „Aber bitte mit Schlager“ wurde Carpendale gefragt, ob ein bisschen Glühwein den Weihnachtszauber herauf beschworen hat, was der Musiker verneinte. „Bei mir ist Glühwein nicht gut. Ich hab es einmal zu viel getrunken, oben auf einem Berg in Österreich. Da haben sie mich runterholen müssen.“

Howard Carpendale: Die Wirkung des Glühweins unterschätzt

Der Glühwein steig der Schlagerikone schnell zu Kopf. „Ich hab es vorher nie getrunken, das kannten wir nicht in Südafrika. Logisch es gibt keinen Schnee. Das hab ich im Zusammenhang mit dem sportlichen Skilaufen, kalte Luft nicht ernst genommen.“ Das wohl beliebteste Heißgetränk auf deutschen Weihnachtsmärkten entfaltete bei Carpendale schnell seine Wirkung. „Dann habe ich drei Stück getrunken und dann ging gar nichts mehr.“ Heutzutage verspürt der Komponist deshalb auch kein Verlangen mehr nach Glühwein. Viel lieber möchte er seine verschobene Tournee nachholen. Auf, dass dieser Geburtstagswunsch in Erfüllung geht. Prost!

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

StadlPost - Heimat deiner Stars
 
alt