Queen Elizabeth: Tragischer Start ins Jahr 2022

Queen Elizabeth: Tragischer Start ins Jahr 2022 © John Rainford:Cover Images

Das Jahr 2022 beginnt für Queen Elizabeth direkt mit einer weiteren schwierigen Herausforderung. Noch nicht mal vom Tod ihres Mannes erholt, da muss das britische Oberhaupt einen nächsten Todesfall verkraften: Den ihres guten Freundes Ivor Herbert…

Queen Elizabeth: Trauer um einen alten Pferdefreund

Das letzte Jahr war für Queen Elizabeth ein schwieriges. Erst im April musste die 95-Jährige den Tod ihres Mannes Prinz Philip verarbeiten als auch den Tod ihrer langjährigen Hofdame. Und auch das Jahr 2022 hält für das britische Oberhaupt den nächsten Kraftakt bereit: Nun muss sie sich zusätzlich von ihrem guten Freund Ivor Herbert verabschieden. Ivor war Journalist und teilte dieselbe Liebe zu Pferden wie seine langjährige Freundin. Er trainierte und studierte die anmutigen Vierbeiner und verfasste zudem das Buch „The Queen Mother's Horses”. Er soll ihr sogar des Öfteren auf ihrer schottischen Sommerresidenz Gesellschaft geleistet haben.

Ivor Herbert: Friedlicher Tod

Queen Elizabeth muss ihre Pferde-Leidenschaft nun ohne Ivor ausleben. Dieser starb am 5. Januar, wie es in einer Todesanzeige im "The royal observer" heißt: „Ivor Herbert starb friedlich am 05. Januar zu Hause im Alter von 96 Jahren. Geliebter Vater von Nick, Kate und Jane und Großvater von Joe. Private Einäscherung. Details zu der Trauerfeier folgen.“ Sein Tod mag schmerzlich sein für die Queen. Dass er friedlich in seinen eigenen vier Wänden davon ging, wird aber auch für sie ein kleiner Trost sein.

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

StadlPost - Heimat deiner Stars
 
alt