Angela Merkel als Rentnerin: Luxusreisen oder Sparurlaub?

Angela Merkel als Rentnerin: Luxusreisen oder Sparurlaub? © Steffen Kugler / Bundesregierung

Seit dem 8. Dezember 2021 ist es offiziell: Olaf Scholz wurde im Bundestag vereidigt und somit zum neuen deutscher Bundeskanzler. Der Politiker beerbte damit nach 16 langen Jahren Amtsvorgängerin Angela Merkel. Sie kann mit ihren 67 Jahren nun endlich ihre wohl verdiente Rente antreten. Doch die Ex-Kanzlerin wird nicht das Leben einer Durchschnittsrentnerin führen.

Neuer Lebensabschnitt

Ganz Deutschland fragt sich: Womit wird Angela Merkel ab jetzt ihre Zeit verbringen? Die Verantwortung des Regierens lastet nun jedenfalls nicht mehr auf ihren Schultern, Zeit also, sich lang gehegte Träume zu erfüllen. Trotzdem wird sich die gebürtige Hamburgerin erst einmal an ihren neuen Alltag gewöhnen müssen. Mit Sicherheit nicht unbedingt einfach für einen Workaholic wie Merkel. Anstatt sich mit diversen Krisen – man denke nur an die Euro-, Flüchtlings,- und Coronakrise – rumschlagen zu müssen, wird sich die ehemals mächtigste Frau der Welt nun mit ganz anderen Problemen konfrontiert sehen. Wohin mit all der neu gewonnenen Freizeit? Ganz oben auf ihrer Liste scheint das Thema Reisen zu stehen…

Angela Merkel: Fernweh

Es klingt wie aus dem Guinness-Buch der Rekorde: 19 Orte in 13 Ländern. Diese müsste Angela Merkel nach ihrer Kanzlerschaft bereisen, wenn sie ihrer Aussage bei „Bunte“ vor rund zwei Jahren treu bleiben wollte. In dem Interview verriet die einstige Regierungschefin, dass sie gerne all jenen Universitäten einen Besuch abstatten würde, die ihr die Ehrendoktorwürde verliehen haben. Macht Angela Merkel ernst, dann wären die nächsten Rentnerjahre zumindest schon einmal verplant, schließlich liegen diese Einrichtungen verstreut auf der ganzen Welt, von Israel über die USA bis nach China. Um ihre Reiselust zu befriedigen, müsste „Angie“ aber eigentlich gar nicht so weit fahren. Denn „BILD“ zufolge doziert ihr Ehemann Joachim Sauer derzeit als Gastprofessor in Turin. Dorthin hätte es die Südtirol-Liebhaberin nicht ganz so weit. Sie hat also die Qual der Wahl… Zumindest über ihr „Reisebudget“ müsste sich Merkel keine Gedanken machen. Ihre Rente lässt den einen oder anderen vor Neid erblassen…

Angela Merkel: Satte 16.000 Euro Rente

Der größte Unterschied zum Durchschnittsrentner ergibt sich aus der monatlichen Pension, die der Pfarrerstochter monatlich zustehen. Laut „BILD“ stehen Angela Merkel 16.000 Euro monatliche Brutto-Rente zur Verfügung. Das reicht auf alle Fälle, um Gemahl Joachim zwischen seiner Lehrtätigkeit auf einen Cappuccino in Turin einzuladen. Man gönnt es der Ex-Kanzlerin nach diesen intensiven und nervenzehrenden Regierungsjahren jedenfalls von ganzem Herzen…

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

StadlPost - Heimat deiner Stars
 
alt