Ramon Roselly: Hat sein Cousin Elefanten bis zum Tod gequält?

Ramon Roselly: Hat sein Cousin Elefanten bis zum Tod gequält? © Getty Images

René Casselly, der Cousin von Sänger Ramon Roselly, hat vor kurzem die beliebte Sendung „Ninja Warrior Germany“ als Sieger verlassen und ist so in den Fokus der Medien gerückt. Doch nun kommen immer mehr Geschichten zu Tage, die René in einem anderen Licht dastehen lassen.

René Casselly: Familie besaß mehrere Elefanten

Im letzten Jahr begann der Skandal rund um die Elefanten der Casselly-Familie. Drei Elefanten wurden von Szada nach Györ transportiert. Nur eine Elefantendame überlebte diesen Transport. Mittlerweile laufen wegen des mysteriösen Todes beider Elefanten Ermittlungen von „Pro Wildlife“ gegen die Familie. Mitarbeiter von „Pro Wildlife“ äußern sich so zum aktuellen Stand der Ermittlungen: „Ungeklärt ist auch, weshalb die Tiere überhaupt von Szada nach Györ und zurück transportiert wurden und sich die ganze Nacht im Fahrzeug befanden. Die Zirkusfamilie behauptet, die Elefanten hätten ein 'mögliches neues Zuhause' nahe Györ besichtigt, wo sie Land für einen eigenen Safaripark gekauft hat."

René Casselly: Tote Elefanten verscharrt und Stoßzähne abgenommen

Des weiteren wird der Familie vorgeworfen, sich nicht an die Meldepflicht über den Tod eines Wildtieres gehalten zu haben. Die Cassellys sollen die beiden toten Elefanten lediglich auf ihrem Gelände verscharrt haben. Von einer Obduktion habe man aufgrund des Respekts vor den Tieren abgesehen. Allerdings haben die Ermittlungen von „Pro Wildlife“ und der ungarischen Polizei ergeben, dass den Tieren die Stoßzähne abgenommen wurden, bevor diese verscharrt wurden. Komplett aufgeklärt ist der Fall noch nicht und die Ermittlungen gegen die Casselly Familie laufen weiter.

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

StadlPost - Heimat deiner Stars
 
alt