Howard Carpendale: Im Schlager zählt Leistung nicht

Howard Carpendale: Im Schlager zählt Leistung nicht © Christine Kröning

Howard Carpendale gehört seit mehreren Jahrzehnten zu den größten Schlagerstars Deutschlands. Ursprünglich wollte er jedoch in eine ganz andere Richtung gehen. Er hat nun verraten, was sein Traum mit 18 Jahren war und was ihn am Schlager stört.

Howard Carpendale: Er wollte Profi-Kugelstoßer werden

In der MDR-Sendung „Riverboat“ hat der 75-jährige nun erzählt, dass sein Weg als Sänger gar nicht so geplant war. Ursprünglich hatte er als 18-jähriger von einer Karriere als Kugelstoßer geträumt. Dafür verließ er sein Heimatland Südafrika und ging nach London. Er verrät im Gespräch mit Moderator Jörg Kachelmann: „Wofür ich jeden Sportler beneide: Was zählt ist die Leistung.“

Howard Carpendale: Das stört ihn an der Schlagerszene

Von seiner eigenen Branche kann „Howie“ das nicht gerade behaupten. Der Sänger findet klare und nicht gerade positive Worte: "In meinem Beruf ist es nicht unbedingt so. Es zählt nicht die Leistung. Auch, wenn man viel leistet, es wird gemessen an Sympathie oder Dingen, die man erzählt, verkauft."

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

StadlPost - Heimat deiner Stars
 
alt