Helmut Lotti: SO fand er wieder zu sich selbst

Helmut Lotti: SO fand er wieder zu sich selbst © Jens van Zoest

Als er 2012 auf der Suche nach einem Wochenend-Haus war, ahnte er noch nicht, wie wichtig dieses Haus für ihn einmal sein würde. Jetzt spricht Helmut Lotti über sein kleines Paradies.

Helmut Lotti: Sehr viel Pech in letzter Zeit

Helmut Lotti berichtet davon, wie er in eine schwere Lebenskrise geraten ist. Erst verlässt ihn seine dritte Ehefrau, dann wird bei dem Sänger eine autistische Störung festgestellt. Menschen mit Autismus haben Probleme mit sozialen Kontakten. Hinzu kommt die Corona-Pandemie, die allen viel abverlangt. Das alles kann einen schon aus der Bahn werfen.

Helmut Lotti: Rückzug in seine Wohlfühl-Oase

Das Haus wurde 1850 gebaut und hatte im Laufe der Zeit verschiedene Zwecke. „Es war bereits ein Schuhgeschäft, ein Gewürzladen und zeitweise sogar ein Bauernhaus mit Schweinestall. Da, wo früher die Schweine gegrunzt haben, ist heute mein Wohnzimmer.“ Durch die günstige Lage ergeben sich viel Ruhe, aber auch Spaziergänge und Radtouren. Zudem arbeitet Helmut Lotti gerne im Garten und am Haus. „Das hat mir geholfen, wieder zu mir selbst zu finden. Und dann trat auch schon Marieke in mein Leben.“ Seine Freundin Marieke ist Kinderbuchautorin und weiß damit, wie ein Künstler denkt und fühlt. Für Helmut Lotti geht es aktuell also wieder bergauf.

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

StadlPost - Heimat deiner Stars
 
alt