Maite Kelly: Der Tod lässt ihr keine Ruhe

Maite Kelly: Der Tod lässt ihr keine Ruhe © Kevin Drewes
Eduard Ebel
Stellvertr. Redaktionsleiter
09.12.2021

„Sieben Leben für dich“ hieß 2016 das vierte und sehr erfolgreiche Solo-Album von Maite Kelly. Abseits der Fiktion hat jeder Mensch leider nur ein Leben. Auf jeden von uns wartet am Ende der Tod. Welche Gedanken ihr beim Abschiednehmen helfen, verriet die Sängerin nun.

Die frühe Konfrontation mit dem Tod

Als Teil der Kelly Family sorgte Maite Kelly besonders in den 1990er Jahren für strahlende Gesichter. Dass das Leben auch seine dunklen Seiten hat, zeigte ihr der Verlust ihrer Eltern. „Ich hab ja in meinem Leben auch sehr jung meine Mutter verloren, meinen Vater mit 22“, erklärte die 42-Jährige im Podcast „Aber bitte mit Schlager“. „Der Tod war, ist ein Lebensthema, mit dem ich mich sehr jung auseinandersetzen musste."

Maites starke Botschaft: Das Leben ist vergänglich – die Liebe nicht

Wie wichtig ihr der richtige Umgang mit dem Tod ist, zeigt Maite Kelly mit ihrem neusten Werk „Die kleine Hummel Bommel nimmt Abschied“ aus ihrer bekannten Kinderbuchreihe, die den Heranwachsenden mit ihrem aufklärerischen Charakter die Welt näher bringt. „Ich glaube, in diesem Buch konnte ich ein Stück weit diese Gewissheit verarbeiten, dass die Liebe nie zu Ende geht. Und die Erinnerungen des Lebens, die bleiben für immer!“

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Eduard Ebel09.12.2021Eduard Ebel
StadlPost - Heimat deiner Stars
 
alt