Herzogin Meghan: Dieser Royal steckt hinter den rassistischen Aussagen

Herzogin Meghan: Dieser Royal steckt hinter den rassistischen Aussagen © Getty Images

Seit einiger Zeit kriselt es im britischen Königshaus. Spätestens seit dem Umzug von Prinz Harry und seiner Frau Meghan nach Los Angeles, ist allen bewusst, dass es da um größere Streitereien gehen muss. In einem TV-Interview Anfang des Jahres erhob Meghan Rassismus-Vorwürfe gegen die Royals. Jetzt ist herausgekommen, um wen es dabei genau geht.

Herzogin Meghan: Skandalbuch verrät neue Details

Das Interview von Prinz Harry und Herzogin Meghan mit der amerikanischen Talkshowmoderatorin Oprah Winfrey sorgte für große Aufregung im März. Meghan verriet, dass sich jemand aus der englischen Königsfamilie wohl Sorgen um die Hautfarbe ihres damals noch ungeborenen Sohnes Archie gemacht hat. Nun wird in dem Buch mit dem Titel „Brothers and Wives: Inside The Private Lifes of William, Kate, Harry and Meghan“ von Autor Christopher Anderson verraten, um welches Familienmitglied es sich handeln könnte.

Meghan Markle: War es ihr Schwiegervater?

Der Vater von William und Harry soll sich rassistisch geäußert haben. Wie „T-Online“ berichtet, soll sich Prinz Charles im Gespräch mit seiner Gattin Camilla gefragt haben, wie wohl die Kinder von Harry und Meghan aussehen werden. Camilla verstand am Anfang nicht so ganz, worauf der Sohn der Queen hinauswollte. Letztendlich soll dieser gesagt haben: „Ich meine, wie glaubst du, wird die Hautfarbe ihrer Kinder sein?“ Diese Frage kam bei Meghan und Harry gar nicht gut an.

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

StadlPost - Heimat deiner Stars
 
alt