Alexander Klaws: „Es war eine harte Probe für unsere Ehe“

Alexander Klaws: „Es war eine harte Probe für unsere Ehe“ © Conny Wenk / Pressebild

Nun ist Schluss mit den Lügen: Sänger Alexander Klaws steckte hinter dem Müll-Monster in der beliebten Show „The Masked Singer“. Er begeisterte unzählige Zuschauer und gewann letztendlich auch. Doch die letzten Monate waren nicht immer voller Freude wie der DSDS-Star nun verraten hat.

Alexander Klaws: Er muss seiner Familie etwas beichten

Alexander Klaws hat sein Schweigen gebrochen. Wochenlang wusste niemand, wer sich unter dem Kostüm des Müll-Monsters versteckt hat. Lediglich seine Gattin Nadja wusste von seiner Teilnahme an der Show. In einem Interview mit der „BILD“ verrät der 38-jährige: „Bei meinen Eltern und Schwiegereltern muss ich mich jetzt entschuldigen, die habe ich etwas angeflunkert.“ Über seinen Sieg freut er sich sehr. Dennoch lief in den letzten Monaten nicht alles so gut wie seine Teilnahme an der Show. Vor „The Masked Singer“ steckte der Sänger in einer tiefen Krise.

Alexander Klaws: „Ich habe manche Nacht nicht geschlafen.“

2019 hätte Alexander eigentlich als Winnetou auf der Bühne des Kalkbergs stehen sollen. Für ihn galt das als absolutes Karriere-Highlight. Doch dann kam in den folgenden Monaten alles anders: Die Corona-Pandemie hat die Veranstaltungsbranche lahmgelegt. Die Karl-May-Spiele waren ebenfalls davon betroffen. Und somit stand der DSDS-Star erstmal vor dem Nichts: „Der eigene Garten kann noch so groß sein, irgendwann kann man ihn nicht mehr ertragen. Mir ging es schlecht, ich stand 20 Jahre lang ununterbrochen auf der Bühne, plötzlich brach alles weg. Ich habe manche Nacht nicht geschlafen.“ Die Zwangspause brachte auch finanzielle Probleme mit sich, wie er weiter verrät: „Ich habe zwar keine Geldsorgen, aber ich habe fast eine Million Euro Verlust gemacht, weil Verträge nicht zustande gekommen sind.“

Alexander Klaws: Seine Ehe stand zwischenzeitlich auf der Kippe

All das hat dazu noch eine Belastung für seine Ehe dargestellt. Der „BILD“ erzählt er: Meine Frau Nadja und ich hatten die heftigsten Streitereien unseres Lebens. Es war eine harte Probe für unsere Ehe. Man konnte nicht einfach für ein paar Tage zu einem Dreh oder einer Veranstaltung verschwinden.“ Trotz dieser schwierigen Zeit haben die beiden ihr zweites Kind begrüßen können. Nun freut sich Alexander aber auf das kommende Jahr. Denn dort wird das Karriere-Highlight endlich zur Realität: Er wird bei den Karl-May-Spielen die Rolle des Winnetou verkörpern.

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

StadlPost - Heimat deiner Stars
 
alt