Howard Carpendale: Schwere Zeit durch Trennung

Howard Carpendale: Schwere Zeit durch Trennung © Frank Weichert
Stadlpost Redaktion

Auch dieses Jahr wird zu Weihnachten ein Person nicht anwesend sein. Aufgrund der Corona-Pandemie haben sich Howard und sein Sohn Cass seit zwei Jahren nicht mehr getroffen.

Howard Carpendale: Sohn lebt in Amerika

Wie für viele andere auch, bedeutet dem Schlagersänger das Fest der Liebe sehr viel. Daher ist es sehr schmerzlich für ihn, dass sein Sohn dieses Jahr nicht dabei sein wird. Der „Gala“ erklärte er: „Wir feiern auf jeden Fall gemeinsam. Die ganze Familie, außer meinem Sohn, der in Amerika lebt, leider.“

Doonice Carpendale: Auch für sie ist es schwer

Wegen Corona haben wir ihn seit bald zwei Jahren nicht gesehen. Aber wir telefonieren zweimal am Tag!“ erklärte das Paar der „BILD am Sonntag“. Howard erzählte außerdem, dass seine Frau an Cass jeden Morgen sehr lange E-Mails schreibt, so schwer ist die Trennung von ihrem Sohn für sie. Doch sie ist auch optimistisch: „Ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass er doch eines Tages nach München in unsere Nähe zieht.“

Das könnte Sie auch interessieren:

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

 
alt