Wencke Myhre: Vom Bundespräsidenten persönlich geehrt

Wencke Myhre: Vom Bundespräsidenten persönlich geehrt © Christine Kröning/Schlager.de

Einen Orden zu erhalten ist nicht alltäglich. Das musste sich auch der norwegische Schlagerstar Wencke Myhre gedacht haben. Jetzt wurde die Sängerin nämlich für ihre Arbeit und ihr soziales Engagement gegen Krebs gewürdigt – von unserem Bundespräsidenten persönlich…

Wencke Myhre: unerwartete Auszeichnung

Frank-Walter Steinmeier kam sogar persönlich vorbei, um Myhre mit dem höchsten Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland auszuzeichnen - dem Bundesverdienstkreuz. Hintergrund ist nämlich neben ihrem Beitrag für die deutsch-norwegische Freundschaft auch ihr besonderes, soziales Engagement in Sachen Krebsbekämpfung

Bundespräsident Steinmeier: Myhre hat Türen und Herzen geöffnet

Die Schlagersängerin, die schon mit 17 Jahren auf der Bühne stand, feierte in Deutschland große Erfolge: Hits wie "Komm allein" "Er steht im Tor" und "Er hat ein knallrotes Gummiboot" machten sie auch hierzulande populär. So wurde sie für beide Ländern zu einer wichtigen „Botschafterin“ geworden, wie Steinmeier betonte, die mit ihrer Musik und ihrem sozialen Einsatz „Türen und Herzen“ in Deutschland und Norwegen geöffnet. Seit vielen Jahren widmet sich Myhre bereits der gesellschaftlichen Enttabuisierung von Krebs. Denn die 2010 erkrankte Künstlerin musste sich aufgrund einer Brustkrebs-Diagnose langwierigen Strahlentherapien aussetzen. Allerdings habe es kein Jahr gedauert, bis sie wieder vor die Bühne trat, um vor mehr als 40.000 Menschen singen zu können. Die heute 74-Jährige ist also zu Recht das, was man eine starke Frau nennt.

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

StadlPost - Heimat deiner Stars
 
alt