Beatrice Egli: Sie spricht offen über ihre Phobie

Beatrice Egli: Sie spricht offen über ihre Phobie © Hartmut Holtmann/Schlager.de
Stadlpost Redaktion

Menschen haben übertriebene Ängste vor Tieren, Objekten, bestimmten Situationen. Das ist nichts Ungewöhnliches. Unter welcher Phobie Beatrice Egli leidet, verrät sie nun. Das Geständnis überrascht ihre Fans.

Beatrice Egli: Von Samtpfoten angegriffen

Sie verrät in einem Interview in der Sendung "Musik für Sie“, dass sie einmal von einer fremden Katze attackiert wurde und das nachts am WC. Wenn ihr nun ein solches Tier in der Nacht begegnet, dann bekommt sie es kurzerhand Panik. Schon als Kind machte sie keine guten Erfahrungen mit Katzen. Damals wurde sie von vielen kleinen Katzen ihrer Cousine gekratzt. „Da war ich wortwörtlich verwundet, gab die einstige DSDS-Gewinnerin zu verstehen."

Beatrice Egli: Dafür schlägt ihr Herz für Koalas

Aber nicht gegen alle Tiere hat sie eine Phobie. Es gibt auch Tiere, die haben es ihr angetan. Wie sie im YouTube-Format "#abgehoben" zu verstehen gibt. Beatrice Egli wäre nämlich gerne ein Koala. Warum das denn? Eglis Antwort darauf: „Sie schlafen viel und wenn sie wach sind, sind sie stoned, denn sie haben die ganze Zeit Eukalyptus gefressen.“ Eine interessante Feststellung der Schweizerin.

Das könnte Sie auch interessieren:

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

 
alt